Abdeckung in Bayern und Nordrhein-Westfalen schreitet stark voran.  

Das Geschäftsjahr 2018 geht für den Sanierungsexperten Rainbow International Deutschland mit einem Rekordergebnis in die Unternehmenshistorie ein. So konnte der Franchisegeber erstmals zehn neue Standorte innerhalb eines Jahres eröffnen. Herausragend sind hierbei vor allem die Entwicklungen in den Bundesländern Bayern und Nordrhein-Westfalen, in denen das Unternehmen das Servicenetzwerk stark ausbauen konnte und somit neue Synergieeffekte für die Versicherungs- und Immobilienwirtschaft bereitstellt.

„Wir sind sehr dankbar, dass wir in diesem Jahr einen großen Schritt in Richtung bundesweite Bereitstellung der Rainbow-Leistungen gegangen sind. Im Zuge unseres Wachstums konnten wir strategisch wichtige Ballungszentren mit Betrieben besetzen. Diesen Positivtrend gilt es 2019 fortzusetzen“, so Steffen Altmannsberger, Chief Operating Officer von Rainbow International Deutschland.

Ein Hauptgrund für die Entwicklung des Unternehmens ist das gestiegene Interesse bestehender Handwerksunternehmer, sich dem Franchisenetzwerk anzuschließen und somit ihr Dienstleistungsportfolio sinnvoll zu erweitern. Während sich Rainbow in den vergangenen Jahren in der Franchisepartner-Suche vorwiegend auf Quereinsteiger aus dem Managementbereich fokussierte, öffnete man Anfang 2018 das Geschäftskonzept bewusst auch Branchenkennern und bestehenden Handwerksunternehmern – mit Erfolg.

„Die Digitalisierung im Handwerks- und Dienstleistungsbereich nimmt immer klarere Formen an. Neue, digitale Möglichkeiten sorgen für eine Entlastung des Arbeitsaufwands unserer Zielgruppen, zeitgleich werden entsprechende Softwarelösungen mittlerweile von vielen Versicherern deshalb auch vorausgesetzt. Die Einführung dieser neuer Technologien ist jedoch aufwendig und mit Kosten verbunden, die kleine, lokale Handwerker nur schwer stemmen können. Daher geht der Trend in unserer Branche immer mehr in Richtung Netzwerke, wovon wir als Franchiseanbieter klar profitieren“, erläutert Hans-Joachim Glotz, Chief Customer Officer von Rainbow International Deutschland.

Ein weiteres Highlight in 2018 stellte der Umzug der Rainbow-Zentrale auf den neighborly brands Campus nach Ellwangen dar. Zur selben Zeit begann das Unternehmen damit, die neue Rainbow-Academy einzurichten. Am neuen Trainingszentrum findet die Wissensvermittlung zu technischen Themen für die Franchisebetriebe und deren Mitarbeiter statt.