+ Expansion in Europa schreitet voran + Neighbourly Franchise-Netzwerk wächst auf 22 Dienstleistungsmarken + Gesamtumsatz des Unternehmens knackt erstmals die 2 Milliarden US-Dollar + Anzahl der Franchisepartner steigt weltweit auf rund 3700 +

WACO, Texas (19. Februar 2019)
Neighbourly erweitert sein Franchisemarken-Portfolio mit dem Kauf von „Dream Doors“. Das Franchise-Unternehmen ist derzeit in Großbritannien, den USA und Australien vertreten und Marktführer im Bereich der Fertigung von Küchenersatzteilen und Schlafzimmergarderoben. Der Zukauf stellt zeitgleich die erste Firmenakquisition von Neighbourly in 2019 dar. Hierdurch erhöht sich die Anzahl der hauseigenen Franchise-Dienstleistungsmarken auf insgesamt 22, die Anzahl der weltweiten Franchisebetriebe auf rund 3700 sowie die Anzahl der Neighbourly Mitarbeiter auf über 850 – über neun Länder verteilt.

Im Kauf inbegriffen sind ausschließlich die derzeit 91 inhabergeführte Betriebe in Großbritannien, die sich auf Küchenumbauarbeiten, die Herstellung von Ersatztüren und Arbeits- / Kochplatten und Schlafzimmergarderoben spezialisiert haben. Neighbourly betreibt damit auf europäischem Boden insgesamt acht Franchisemarken sowie vier Franchisezentralen.

„Dream Door bietet Kunden die Möglichkeit, abgenutzten Kuchenmöbeln ein modernes Facelift zu verpassen. Diese haushaltsnahe Dienstleistung ergänzt sich hervorragend zu unseren Services, die wir derzeit in Europa bereitstellen“, so Mike Bidwell, CEO und President von neighbourly. „Dieser Markenzukauf stärkt zum einen unsere Expertise im Bereich von On-Demand Leistungen im haushaltsnahen Bereich, zum anderen wird auch die Gesamtwahrnehmung unserer weiteren UK-Marken erhöht. Die Dream Door Franchisezentrale wird auch nach dem Kauf in Portsmouth, Südengland, bestehen bleiben“, so Bidwell weiter.

Das Unternehmen erhielt durch die außergewöhnlich guten Kundenzufriedenheitsbewertungen, speziell in den vergangenen Jahren, eine Vielzahl an Auszeichnungen und konnte entsprechend ein starkes Wachstum sowie große Aufmerksamkeit generieren. Die durchweg positive Entwicklung der Franchisemarke sorgte letztlich dafür, dass der Franchise-Gigant Neighbourly auf das Unternehmen aufmerksam wurde und einen Kauf forcierte.

Der Gründer und Chairman von Dream Doors, Troy Tappenden, wird mit der Übernahme aus dem Unternehmen ausscheiden. Das Dream Doors-Netzwerk wird somit künftig vom bisherigen Geschäftsführer Philip Carr geleitet, der seit 2017 maßgeblich an sämtlichen Umsetzungen / Aktivitäten und der langfristigen Expansionsstrategie der Marke beteiligt war.

„Wir sind sehr stolz darauf, künftig ein Teil von neighbourly, dem weltgrößten Franchisegeber für Leistungen rund um die Immobilie, zu sein. Wir sind der festen Überzeugung, dass uns dieser Schritt neue Möglichkeiten verschafft, um unser bisheriges Wachstum fortzusetzen und unsere Expertise weiter auszubauen“, so Carr.

Für weitere Informationen zu den Neighbourly Services besuchen Sie bitte: www.neighborlybrands.com.

Über Neighbourly®:
Neighbourly® (1981 gegründet) mit Hauptsitz in Waco, Texas, ist eine Holdinggesellschaft von 22 Servicemarken und betreibt unterschiedliche Franchiseunternehmen, welche sich auf Dienstleistungen rund um die Immobilie spezialisiert haben. Mittlerweile agiert das Unternehmen in 15 unterschiedlichen Dienstleistungsbranchen. Das Konzept bietet Endkunden somit eine breite Basis im Bereich Wohn- und Geschäftsdienstleistungen. Weitere Informationen über Neighbourly und die unterschiedlichen Franchise-Konzepte finden Sie unter www.getneighborly.com bzw. www.getneighbourly.ca.

Für weitere Informationen oder Rückfragen kontaktieren Sie bitte:
Christian Ullmann
Unternehmenskommunikation, Öffentlichkeitsarbeit
Neighbourly brands GmbH
Max-Eyth-Straße 12
73479 Ellwangen
Telefon  0049 7361 9777-404
Telefax  0049 7361 9777-550
E-Mail    chris.ullmann@dwyergroup.com