Neues Franchise-System erweitert das Angebot für Franchise-Interessenten.

Die amerikanische Dwyer Group erweitert sein Franchise-Angebot mit dem Erwerb eines weiteren Dienstleistungsunternehmens aus dem Handwerksbereich. Neu im Franchise-Portfolio des Konzerns befindet sich ab sofort auch die Firma „Five Star Painting“ – ein Unternehmen, dass sich auf einen rundum Service bei Malerarbeiten im privaten und gewerblichen Bereich spezialisiert hat. Derzeit besitzt das Unternehmen rund 80 Franchisenehmer in den USA und Kanada. Über die genauen Verkaufsdetails vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

„Wir freuen uns sehr, Five Star Painting bei der Dwyer Group willkommen heißen zu dürfen“, so Mike Bidwell, CEO und Präsident der Dwyer Group. „Die Akquise liefert sowohl eine tolle, neue Geschäftsmöglichkeit für zukünftige Franchise-Interessenten als auch interessante Kooperationsmöglichkeiten mit unseren anderen Systemen, die wir aktuell für den Weg in die Selbständigkeit anbieten“.

Five Star Painting wurde im Jahre 2004 in Edmonton, Kanada gegründet. Die weitere Expansion gestaltete der Experte für Malerarbeiten ab 2005 über Franchising – zudem wurde der Unternehmenssitz mittlerweile nach Spanish Fork, Utah verlegt. Five Star Painting gehörte in den vergangenen Jahren erfolgreichsten Franchise-Modellen in Nordamerika. Neuer COO wird der bisherige CEO von Five Star Painting, Matt Phillips. Mary Kay Liston, die zuvor als für den Betriebsablauf bei Mr. Appliance zuständig war, übernimmt nun die Position des CEO’s.

Five Star Painting ist das insgesamt achte Franchise-Modell der Dwyer Group. Insgesamt betreut der Konzern mehr als 1600 Franchise-Nehmer, die in den Vereinigten Staaten von Amerika und sieben weiteren Ländern auf dem Markt agieren.